Familie Gasser, Lungern - meinbauer.ch
Vinaora Nivo Slider

gasser

Milch vom Mittelpunkt der Schweiz

Es ist wohl eine der bekanntesten Ortschaften im Kanton Obwalden: Lungern, das Dorf mit nur einer Ampel und auf dem Weg zum Brünig gelegen. Hier am wunderschönen Lungernsee leben Glois und Fränzi Gasser mit ihren Kindern Dominik, Michaela, Katja und Silja sowie den Pflegekindern Lidia und Chissola.

Im Jahr 2014 – dem offiziellen UNO-Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe – führen sie auf einer facebookseite stellvertretend für die Bauernfamilien im Kanton Obwalden ein öffentliches Tagebuch über ihre Arbeit und ihr Leben. Du kannst daran teilhaben, indem du auf www.facebook.com/familiegasser  «Gefällt mir» klickst oder ohne facebook-Konto vorbeischaust.

 

Steckbrief

Familie Gasser: Glois und Fränzi mit Dominik, Michaela, Katja, Silja und den Pflegekinder Lidia und Chissola

12.5 ha landwirtschaftliche Fläche in der Bergzone 2 und 3
Biologische Produktion

Tiere:

  • 12 Milchkühe
  • 12 Rinder
  • 8 Kälber
  • 2 Bureziegen
  • 2 Hofhunde
  • 4 Katzen
  • 3 Zwerghasen
  • 2 Meerschweinchen
  • 3 Kaninchen

Kulturen:

  • 12.5 ha intensive Naturwiese

Weitere Angebote:

  • Direktverkauf ab Hof (Alpkäse)
  • Schlafen im Bergstall 

 

Betrieb

IMG 8110Seit mehreren Generationen lebt und arbeitet die Familie Gasser auf ihrem Hof. Anfangs im Seeboden zu Hause, führte Glois' Urgrossvater den Betrieb. Als dann der Stausee des Elektrizitätswerkes Obwalden entstand, mussten sie 1918 das Land abtreten und sich hinter der heutigen Kirche in Lungern ansiedeln. Seither bewirtschaften sie den 12.5 ha Drei-Stufen-Klein-Betrieb. Auf dem Heimbetrieb «Hinti», der 750 m.ü.M. gelegen ist, wohnen und leben die Familie und ihre Pflegekinder. Immer an Ostern ziehen sie mit ihrem Vieh ins Berggut «Chäppeli» bis ca. Ende Mai / Anfangs Juni. In den Sommermonaten sind die Tiere entweder auf dem Voralpbetrieb «Kleines Melchtal» auf 1550 m.ü.M. oder grasen friedlich auf der Hochalp «Tal» auf rund 1700 m.ü.M. Aus einem Teil der Alpmilch, die sonst an die Milchsammelstelle Lungern geliefert wird, stellt die seit drei Jahren angestellte Älplerin zudem würzigen Alpkäse her, den sie an wenige Privatkunden verkauft und zum grössten Teil für die Selbstversorgung benötigt.

Kinder sind bei Gassers ganz gross geschrieben. Neben den eigenen vier – Dominik, Michaela, Katja und Silja – betreuen sie seit mehr als 14 Jahren auf ihrem Hof Kinder und Jugendliche. Zu Beginn ihres sozialen Engagements waren es straffällige Jugendliche, die Dank der Arbeit und geregelten Strukturen auf dem Bauernhof wieder auf die Beine kamen. Dann hatten auch einige suchtkranke Erwachsene und behinderte Menschen bei ihnen die Chance, sich zu regenerieren und zu stabilisieren, bis sie sich wieder zurück in den Alltag trauten. Auch viele Ferienkinder durften schon bei Familie Gasser den Alltag miterleben und bereicherten ihr Zuhause. 2010 begannen sie Pflegekinder als Langzeitplatzierung auf dem Hof grosszuziehen. Kindererziehung ist bei Gassers aber keineswegs nur Frauenarbeit. «Wenn ich unterwegs bin oder auf der Nachtwache arbeite, kümmert sich Glois selbstverständlich um die gesamte Kinderschar», betont Fränzi. Neben der Kinderbetreuung bieten Gassers auf ihrem Voralpbetrieb «Chäppeli» für Schulklassen oder Gruppen «Schlafen im Bergstall» an.

 

Familie

IMG 8139Die Familie besteht derzeit aus acht Familienmitgliedern, wobei nur sechs davon den Namen Gasser tragen. Die Pflegekinder Lidia und Chissola fühlen sich bei Fränzi und Glois genauso wohl wie ihre leiblichen Kinder. Fränzi ist aber trotz der Kinderschar nicht nur Hausfrau und Mutter.

Neben dem Haushalt kümmert sie sich um die Betriebsbuchhaltung und Finanzen des Betriebs und arbeitet zu 30% im Betagtenheim Lungern auf der Nachtwache. Ihr Mann Glois ist oft auf den Feldern, in einem der vier Ställe anzutreffen oder pendelt zwischen dem Heimbetrieb, Majensäss und den Alpen hin und her. «Im Winter ist die Strasse zum Berggut oft stark verschneit oder gar vereist, was unsere Arbeit erschwert», erzählt Glois. Im Sommer hingegen kann er vom Aussichtspunkt «Käppeli Burg» aus die atemberaubende Fernsicht auf den Lungernsee bis hin zum Pilatus geniessen.

Wenn die beiden einmal nicht arbeiten, engagieren sie sich in diversen Kommissionen oder Organisationskomitees. So hilft Fränzi im Organisationskomitee des Weihnachtsmarkts Lungern mit, den sie vor neun Jahren ins Rollen brachte. Glois ist im Teilenrat Lungern Dorf tätig und kümmert sich hier mit seinen Ratskollegen vor allem um die Gartenteile und Alpen. Auch hilft er jedes Jahr bei der einheimischen Viehschau Lungern mit.

Fränzi und Glois sind aber auch begeisterte Schwingerfans. Sie gehören als Passivmitglied dem Schwingklubs Lungern an. Daher erfüllt es sie umso mehr mit Stolz, dass ihr einziger Sohn Dominik bereits diverse Preise und Zweige an «Buebeschwinget» gewonnen hat. 

 

Bilder

 

Kontakt

Glois und Fränz Gasser
Hintistrasse 15
6078 Lungern
041 678 14 39

www.schlafen-im-bergstall.ch

 

end faq

 

 

Das Projekt «Mein Bauer. Meine Bäuerin.» wird unterstützt von:

raiffeisen           coop

Logo Buisuisse

Replacing Emoji...

Familie Gasser auf facebook