Familie Meister, Kefikon - meinbauer.ch
Vinaora Nivo Slider

 

meister

Mit Pferdestärken zum Bio-Gemüse

Der Betrieb der Familie Meister befindet sich zum einen im Kanton Thurgau und zum anderen im Kanton Zürich. Bio wird hier sehr gross geschrieben und mit Leidenschaft gelebt. David und Debora Meister mit ihren Söhnen Lionel, Elias und Kilian spannen dafür auch die Pferde ein.

Im Jahr 2014 – dem offiziellen UNO-Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe – führen sie auf einer facebookseite stellvertretend für die Bauernfamilien im Kanton Thurgau ein öffentliches Tagebuch über ihre Arbeit und ihr Leben. Du kannst daran teilhaben, indem du auf www.facebook.com/familiemeister«Gefällt mir» klickst oder ohne facebook-Konto vorbeischaust.

 

Steckbrief

Familie Meister: David und Debora mit den Söhnen Lionel, Elias und Kilian

21.5 ha landwirtschaftliche Fläche in der Talzone

1.5 ha Wald – Bio-Produktion

Tiere:

  • 25 Milchkühe und ein Stier
  • 2 Arbeitspferde (Freiberger Walache)
  • 25 Legehennen
  • 6 Engadinerschafe mit Schafbock
  • 8 Bienenvölker
  • 4 Indische Laufenten

Kulturen:

  • ½ ha Gemüse
  • 1 ha Weizen
  • 1 ha Dinkel
  • ½ ha Roggen
  • 2 ha Mais
  • ½ ha Lein
  • 4.5 ha Kunstwiese
  • 11.5 ha Naturwiese
  • Obstbäume und Hochstämme

Weitere Angebote:

  • Direktvermarktung von diversen Produkten ab Hof

 

 

Betrieb

IMG 6739An der Dorfstrasse in Kefikon, rund zehn Autominuten von Frauenfeld entfernt, liegt der Bio-Hof der Familie Meister. Kefikon ist ein wenig spezieller als andere Orte im Kanton Thurgau. Die Kantonsgrenze Zürich – Thurgau zieht mitten durch die Gemeinde und das Land der Familie Meister. Der Betrieb bietet jedoch optimale Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft: 418 m.ü.M, 800 mm Niederschlag im Jahr und flacher, tiefgründiger Boden. Das selbstgemachte Hofschild «Steinackerhof» begrüsst die Besucher am Eingang und eines mit «Hoflädeli» lädt zum Einkauf ein.

Die Familie Meister bewirtschaftet ihren Betrieb biologisch und das mit Herz und Seele. Sie scheuen sich auch vor heutzutage kaum mehr eingesetzten Techniken nicht zurück; Auf dem Steigackerhof leben zwei Arbeitspferde, die zum Pflügen und Aussähen zum Einsatz kommen. «Die Pferde mögen diese Arbeit und es macht Spass so zu arbeiten», fügt David an. «Die beiden Arbeitspferde sind zudem ein wahrer Publikumsmagnet», ergänzt Debora.

Die 25 Milchkühe liefern Biomilch für die Region. Die Biomilch wird zum grossen Teil an den lokalen Biomilch-Pool verkauft. Im Hofladen kann man sie nicht kaufen, ansonsten lässt er aber keine Wünsche offen. «Wir möchten, dass sich die Konsumentinnen und Konsumenten in unserem Hoflädeli ein komplettes Menü zusammenstellen können», sagt Debora, die am liebsten das Hoflädeli dekoriert und die Produkte ausstellt. Beiden ist der respektvolle Umgang mit ihren Tieren und Produkten wichtig.

  

Familie

IMG 6783

David arbeitete früher als Schreiner und Debora betätigte sich als Keramikdesignerin kreativ. Erst 2007 lernten sie das bäuerliche Handwerk kennen und beschlossen, ihrem Leben einen neuen Sinn zu geben. David, ein gebürtiger Berner, absolvierte daraufhin die Landwirtschaftslehre im Jura. Bis David und Debora den Betrieb übernahmen, führte Deboras Onkel den Betrieb, den er 1950 vom Grossvater von Debora gekauft hat. 1994 wurde die gesamte Produktion auf Bio umgestellt.

2012 war es soweit: David und Debora übernahmen das Zepter auf dem Steigackerhof. Beide sind je zur Hälfte am Hof beteiligt und fällen alle Entscheidungen gemeinsam. «Wenn es nur um 50 Franken geht darf David alleine entscheiden», meint Debora lachend dazu. Sie, die gebürtige Bündnerin, arbeitet am liebsten im Bio-Hofladen. «Ich liebe es unsere Produkte, hinter denen wir stehen können und auf die wir stolz sind, den Kunden zu präsentieren.»

Währenddessen arbeitet David im Stall und auf den Feldern. Des Öfteren ist er auch mit dem Haushalt beschäftigt. «Wir teilen uns die Haushaltsarbeiten auf. Wobei ich am liebsten koche», meint er dazu. Neben seiner Tätigkeit als Landwirt engagiert David sich in der lokalen Feuerwehr.

Für die Zukunft wünschen sich die beiden mehr Freizeit. «Wir möchten mehr Zeit mit unseren Kindern verbringen», meint die dreifache Mutter. Obwohl die Kinder tagsüber oft mit dem Vater unterwegs sind, ist es nicht dasselbe, einfach ohne Arbeit Zeit mit den Kindern zu verbringen.

 

Bilder

 

Kontakt

David und Debora Meister
Steigackerhof, Dorfstrasse 9
8546 Kefikon
052 366 53 89

www.steigackerhof.com

 

end faq

 

 

Das Projekt «Mein Bauer. Meine Bäuerin.» wird unterstützt von:

raiffeisen           coop

Logo Buisuisse

Replacing Emoji...

Familie Meister auf facebook