Familie Weyeneth, Lüterkofen - meinbauer.ch
Vinaora Nivo Slider

weyeneth

Verirrt im Land der Pyramiden und Kürbisse

Mit einer Fläche von gut 19 ha ist der Betrieb der Familie Weyeneth ziemlich genau Schweizer Durchschnitt. Das Angebot hingegen, ist alles andere als gewöhnlich: Labyrinthe und Irrgärten sind die Spezialität der Familie Urs und Rosmarie Weyeneth. Auf dem im idyllischen Bucheggberg gelegenen Biohof produzieren sie aber auch Weidebeef, Getreide und vor allem viele Kürbisse!

Im Jahr 2014 – dem offiziellen UNO-Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe – führen sie auf einer facebookseite stellvertretend für die Bauernfamilien im Kanton Solothurn ein öffentliches Tagebuch über ihre Arbeit und ihr Leben. Du kannst daran teilhaben, indem du auf www.facebook.com/familieweyeneth  «Gefällt mir» klickst oder ohne facebook-Konto vorbeischaust.

 

 

Steckbrief

Familie Weyeneth: Urs und Rosmarie mit Stefan und Jacqueline

19.2 ha landwirtschaftliche Fläche in der Talzone
3.6 ha Wald

Bio-Produktion

Tiere:

  • 40 Weidemast-Rinder
  • 10 Hühner und 1 Hahn

Kulturen:

  • 3 ha Winterweizen
  • 1,5 ha Kürbis
  • 1,5 ha Mais
  • 13,2 ha Weiden und Wiesen

Weitere Angebote:

  • Besenbeiz in der Kürbispyramide, saisonal
  • Erlebniswelten

 

 

Betrieb

KürbisseVor rund 20 Jahren pflanzte die Familie Weyeneth Kürbisse für ein Kürbisfest. Das war der Startschuss für ein Unternehmen, das heute sogar vom Weltall aus betrachtet werden kann. Neben einer Besenbeiz in einer Kürbispyramide, die von Mitte August bis Ende Oktober geöffnet hat, haben sich Weyeneths auf den Anbau und Verkauf von Kürbissen sowie verschiedene Irrgärten und Labyrinthe spezialisiert.

Mit einer Überraschung wartet der umgebaute Milchkuhstall auf. Er dient seit rund acht Jahren der Bewirtschaftung von Gästen. Ob Hochzeiten, Apéros oder Firmenevents – die Familie Weyeneth meistert jede Herausforderung. Auf jeden Fall ist das Angebot von Weyeneths gefragt. Derzeit bewirten sie rund eine Gruppe pro Woche –neben dem täglichen landwirtschaftlichen Arbeiten, wohlbemerkt. Diese bestehen neben der Pflege der Ackerkulturen und Kürbissen auch aus der Betreuung der Mastrinder.

Sind die Gäste satt und zufrieden, können Sie sich die Füsse in einem der vier Labyrinthe respektive Irrgärten die Beine vertreten. Mit einer Gesamtlänge von 5 km bieten die Irrgärten viel Platz, um sich zu vertun. Die Irrgärten von Weyeneths sind sogar auf Google-Earth von oben gut sichtbar. Man kann erahnen, mit welchem Aufwand die Pflege der Irrgärten verbunden ist. Besonders anstrengend wird es jedoch im Herbst. Um die Kürbisernte zu meistern, zählt die Familie auf unzählige Helfer. Urs verbringt rund drei Tage in der Woche mit der Pflege der Labyrinthanlagen.

 

 

Familie

IMG 6688Die Geschichte des Betriebs beginnt im Jahr 1874. Damals war er im Besitz der Familie Schluep. Urgrossvater Weyeneth heiratete eine der vier Töchter und wurde so zum Hofbesitzer. Urs übernahm den Hof seines Vaters im Jahre 1990 und führt ihn bis heute in 3. Generation.

Urs arbeitet leidenschaftlich gerne im Garten. Hier kann er etwas zum Landschaftsbild der Region beitragen. «Unsere Felder und Gartenanlagen machen die Region zu dem, was sie ist», meint er stolz. Während Urs öfters draussen anzutreffen ist, kümmert sich Rosmarie um die Gäste und Angelegenheiten im Büro. «Wir betreiben eine eigene facebookseite für unsere Erlebniswelt.»

Die meiste Zeit verbringt sie mit den Vorbereitungen für die Gästebewirtungen. Sohn Stefan arbeitet nicht auf dem Betrieb. Er ist derzeit in der Ausbildung zum Uhrmacher im Zeitzentrum. Ob er eines Tages den Betrieb übernehmen wird, steht heute noch in den Sternen. An Talent würde es ihm nicht fehlen, hilft er doch schon heute in seiner Freizeit tatkräftig auf dem Hof mit.

Tochter Jacqueline (mit Handicap) hilft im Herbst und an den Wochenenden bei der Gästebewirtung mit. Sonst sieht man sie nicht so oft im Erlebnispark der Familie Weyeneth, sie arbeitet in Basel im geschützten Rahmen.

 

 

Bilder

 

Kontakt

Urs und Rosmarie Weyeneth
Kesslergasse 30
4571 Lüterkofen
032 677 24 51

www.weyeneth-kuerbis.ch

 

end faq

 

 

Das Projekt «Mein Bauer. Meine Bäuerin.» wird unterstützt von:

raiffeisen           coop

Logo Buisuisse

Replacing Emoji...

Familie Weyeneth auf facebook